Samstag, 14. Juni 2014

Ein Kuchen aus der Kategorie "eklig"! Happy Birthday Bruderherz!

So, nachdem ich in letzter Zeit ja eigentlich fast nur noch über meine Fernseh-Erfahrungen geschrieben habe,wollen wir uns hier mal wieder auf das Wesentliche besinnen: und das ist und bleibt natürlich meine Leidenschaft für Motivtorten und alles Lustige und Kreative in Verbindung mit Kuchen und Süßkram. Eine tolle Gelegenheit um sich mal wieder an was Neues zu wagen sind natürlich Geburtstage, vorzugsweise innerhalb der Freunde und Familie....da kann man sich das ein oder andere erlauben, was Andere vielleicht verstörend finden könnten. 
Zuletzt so geschehen beim Geburtstagskuchen für meinen ältesten Bruder Timo.



Also wenn ich für jemanden einen Kuchen backen kann, der aussieht wie ein K***-Haufen, dann für ihn. Wenn man, so wie ich, mit 2 älteren Brüdern aufwächst, wird man irgendwann hart im nehmen, kann aber dafür irgendwann auf eine Kindheit/Jugend mit ner Menge fiesen Witzen und Fäkalhumor zurückblicken. Geschadet hat es mir nicht und ich lache immer noch gerne über dreckige Witze :-)

Untergrund für den Kuchen ist mein Lieblingsschokoladenkuchen. Diesen habe ich zurechtgeschnitzt und aus Kuchenbröseln und Ganache die obere Wurst-Lage geformt. Das braucht alles nicht sehr akkurat zu sein.....soll ja auch realistisch wirken ;-)



Eingestrichen habe ich mit dunkler Schokoladenganache, überzogen mit hellbraunem Fondant. 



Mit der rauen Seite eines neuen Küchenschwamms habe ich noch ein  bisschen Struktur eingeprägt und dann mit braun, schwarz und orange mit meinem Airbrush-Gerät gebrusht. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich vorher ohne ausgekommen bin... damit zu schattieren ist sooo toll. 
Zum Schluss hab ich dann noch aus Blütenpaste kleine Maiskörner und Fliegen mit Gelatineflügeln geformt und den Haufen damit "dekoriert". Herausgekommen ist ein ziemlich unappetitlich aussehender, aber dafür umso besser nach Schokolade riechender "Haufen" Kuchen! 
Mein Bruder hat sich sehr gefreut und halb totgelacht (ich hatte den Kuchen noch in einer, mit Schokolade beschmierten, Papiertüte verpackt!)



Geschmeckt hat er übrigens allen anwesenden Gästen, obwohl sich der ein oder andere vielleicht erst etwas überwinden musste.

Habt ihr auch schonmal eine Idee für einen Kuchen gehabt und dann gedacht..."Nee, kann ich nicht machen...."...und es dann doch gemacht???

Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende,
Sarah

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,

    ich finde das ist ein scheiß Kuchen! ;-)
    (Na hoffentlich filtert der Spam-Filter diesen Kommtar nicht sofort raus.)
    Im Ernst, der ist sehr cool geworden. Grade die Maiskörner und Fliegen machen ihn so richtig eklig.

    Ich habe mal eine Geburtstagstorte im Stil einer Beerdigungskarte gemacht. Meine Mama war auch eher pikiert, aber ich fand sie toll: http://zuckerwerkstatt.blogspot.de/2013/05/geburtstagskuchen-mit-lilien.html

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Venda,
      Du bist durch den Spam-Filter gerutscht ;-) Juchhu!
      Deine Torte ist toll geworden, auch wenn Du die Grund-Idee ja aus gegebenem Anlass etwas "abschwächt" hast! Hätt ich zu meinem Geburtstag auch echt lustig gefunden! Man muss auch mal was machen, was nicht nur niedlich und rosa ist :-)
      Liebe Grüße,
      Saah

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...